Schlehen, Hagebutten und Mirabellen

Sogar Ötzi hatte schon Schlehenfrüchte bei sich, was beweist, dass die Menschen in der Kupferzeit schon genau über die so genannten „Superfoods“ Bescheid wussten. Wenn man die Schlehen vor dem ersten Frost erntet, dann muss man sie noch einfrieren, damit sie richtig süß schmecken. Die Hagebutten schmecken als Tee und auch im Müsli gut. Zufällig bemerkten wir auch einen Strauch, der noch übervoll mit „Kriecherl“ war. Nachdem es in unserem Garten keine Zwetschken und Weintrauben mehr gibt, freue ich mich über Müsli mit Mirabellen und Nüssen (von denen wir auch einige gefunden haben), garniert mit Schlehen.