selbst gemachter Teig für die Quiche

Fertigteige haben natürlich den großen Vorteil der Zeitersparnis. Aber auch das Selbermachen von Teigen ist keine große Hexerei.

Das Rezept für die Rote-Rüben-Quiche habe ich aus dem „Koch&Back-Journal“ 1/2013:

20 dag Mehl, Salz, 13 dag kalte Butter, 3EL Milch, 1 Ei zu einem glatten Teig verkneten, ausrollen und in eine Springform einlegen (einen Teigrand hochziehen); ca. 20 Min. tiefkühlen, dann bei 200° 15 Minuten vorbacken.

Belag: 1/8l Sauerrahm mit 1 Ei, 2EL Kren, Salz und Pfeffer glattrühren und auf den Quicheboden gießen, bei 180° 20 Minuten backen. Rote Rüben ca. 20 Minuten kochen, schälen, raffeln oder klein schneiden, auf der Quiche verteilen und noch 15 Minuten backen.