Kategorie: Schule (Seite 1 von 2)

Buchtipps für die Weihnachtsfeiertage

  • Michael Köhlmeier, Bruder und Schwester Lenobel
  • Karen Duve, Fräulein Nettes kurzer Sommer
  • Helene Belndorfer, Wegwerfen ist eine Sünde
  • Paula McLain, Hemingway und ich
  • Lina Wolff, Die polyglotten Liebhaber
Buchtipps
Buchtipps
  • Sara Novic, Das Echo der Bäume
  • Bernhard Aichner, Bösland
  • Wolf Haas, Junger Mann
  • Evelyn Steinthaler, Mag´s im Himmel sein,
  • mag´s beim Teufel sein
Buchtipps

Tombolatreffer beim 13. Schulball

Weinviertler WEindruck

Weinviertler WEindruck

Unser Schulball, den jedes Jahr im Oktober der Elternverein unserer Schule gemeinsam mit den 8. Klassen veranstaltet, ist jedes Jahr ein Großereignis in der Region um Wolkersdorf. Jedes Thema, heuer „Casino Royale“, wird von den Schülerinnen und Schülern liebevoll ausgestaltet, von der Eröffnung bis zur Mitternachtseinlage. In den diversen Restaurants und Bars werden Getränke gegen Gläsereinsatz ausgeschenkt (leider zieren die Cocktails noch immer Strohhalme und Plastikdeko).

Bei der Tombola kaufe ich immer 5 grüne Lose- das war heuer die Farbe, wo jedes Los gewinnt. Ich  freue mich über Dinge, die man verbrauchen kann (heuer Manner Schnitten), anderes verschenke ich an meine Kinder oder Kollegen. Mein Highlight war heuer ein Stoffsackerl , das von „Weinviertler WEindruck“ gestaltet wurde, worauf ein beigelegter Brief hinwies. Mit Modeln aus Holz soll das alte Gewerbe des Stoffhanddrucks wiederbelebt werden. Ich habe mich über den grünen Hahn wirklich gefreut!

Second hand in Barcelona

Humana in Barcelona

Humana in Barcelona

Wenn man mit offenen Augen durch Barcelona spaziert, stößt man unweigerlich auf die Läden von „Humana“, auch deshalb, weil es 10 davon in der Stadt gibt. In den Geschäften wird Kleidung für Frauen, Männer und Kinder verkauft; das Angebot ist sauber und gut sortiert.  Das Sortiment umfasst natürlich hauptsächlich Kleidung von spanischen Marken, zum Beispiel Zara, Mango, aber auch Massimo Dutti oder Bimba y Lola etc.  und man kann für wenig Geld ein Kleidungsstück erwerben, bei dem man beim Tragen wieder an die schöne Stadt denken kann.

Zero waste in Barcelona

Yes future in Barcelona

Yes future in Barcelona

Kulturreisen mit Klassen sollen das Gemeinschaftsgefühl stärken und den Sinn für andere Kulturen und Lebensgewohnheiten erlebbar machen. Im Zuge verschiedener Besichtigungen stieß ich auch auf das Geschäft „Yes future“, das sich selbst als „positive

Yes future in Barcelona

Yes future in Barcelona

supermarket“ bezeichnet (calle Viladomat 66). Ich war ganz begeistert von dem großen Angebot an Putz- und Reinigungsmitteln, Trockenfrüchten, Getreide etc. Gekauft habe ich zwei Metallstrohhalme und ein bedrucktes Leinensackerl (als Mitbringsel).

ReBlock

ReBlock

ReBlock

Nach dem Motto „Jedes Blatt verdient eine 2. Chance“ sammelt das innovative Start-up aus Graz einseitig bedruckte Blätter und gestaltet daraus wieder Notizblöcke. Ich habe einen geschenkt bekommen und möchte nun versuchen, in unserer Schule A4-Blätter zu sammeln und diese dann bei einem Sammelpartner abzugeben. Es ist interessant, die unterschiedlichen Rückseiten zu betrachten, die aus Mitschriften, Noten, Zeichnungen etc. bestehen.

Buchempfehlung: Hexenkräuter

Hexenkräuter

Hexenkräuter

Ein interessantes Buch zum Thema „Kräuterwissen“ ist unter dem Titel „Hexenkräuter“ von Claudia Ritter, einer deutschen Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin, erschienen. Alphabethisch geordnet werden die wichtigsten Kräuter behandelt, dazu gibt es interessante Geschichten zur Verwendung vom Mittelalter bis heute. Geschichtsinteressierte erfahren einiges über Aberglauben und die Hexenverfolgungen. Am Ende eines Kapitels findet man noch Rezepte für die (nicht giftigen) Kräuter.

Neue Bücher zum Thema „Kräuterkunde“

Neue Bücher

Neue Bücher

Im Zuge meines „Kräuterlehrling-Kurses“ bin ich auf zwei Bücher aufmerksam gemacht worden, die ich angeschafft habe, um hoffentlich in nächster Zeit, wenn der Frühling endlich kommt und die Kräuter sprießen, die ich dann vielleicht (!) auch erkennen kann, einiges auszuprobieren, einerseits für die Küche, andererseits als Kosmetika.

Das „Weinviertler-Wildkräuterbuch“ wurde von Petra Regner-Haindl verfasst, die auch die ersten beiden Module des Kurses gehalten hat. Das zweite Buch trägt den Titel „Grüne Kosmetik“, die Autorin heißt Gabriela Nedoma.

Bücher lesen in den Weihnachtsfeiertagen

Die Weihnachtsfeiertage sind ideal dafür geeignet, zu Hause auf dem Sofa zu entspannen und gute Bücher zu lesen. Im Dezember habe ich wieder jede Menge Literatur für Jugendliche, junge Erwachsene und (ältere) Erwachsene eingekauft. Um auch gut beraten zu können, bin ich die erste Leserin, worauf ich mich immer besonders freue.

Bücher lesen

Bücher lesen

Bücher aus der Bibliothek ausborgen

Für unsere Schulbibliothek kaufe ich ständig aktuelle Bücher sowohl auf dem Literatur- und Belletristik-Sektor als auch im Bereich Sachbücher. Da ich versuche, auch vieles selbst  zu lesen, um auch Empfehlungen abgeben zu können, muss ich mir privat schon viele Jahre lang kaum mehr Bücher kaufen. In den Sommerferien ist Lesen eine meiner liebsten Freizeitbeschäftigungen!

Regional einkaufen

Den Abschluss des SOL-Jahres (Soziales Lernen) der 5. Klassen bildete ein Regional-Einkaufen-Nachmittag. In 5 Gruppen eingeteilt fuhren die Schülerinnen und Schüler mit ihren Rädern, Rollern etc. zu 5 verschiedenen Adressen in Obersdorf und Pillichsdorf, wo Direktvermarkter ihre Produkte anbieten. Was sie dort erstanden, wurde dann bei einem gemeinsamen Picknick verspeist.